So platzierst du dein Angebot optimal

Mache es deinem Besucher leicht, deine Produkte oder Dienstleistungen zu finden. Denn, findet er nicht innerhalb wenigen Sekunden, was er sucht, sucht er das Weite. Wie du dies verhindern kannst, zeigen wir dir hier auf.

Vom Bedürfnis zum Angebot

Wie dir bestimmt bekannt ist, kauft niemand ein Produkt des Produktes wegen. Es geht immer um das Stillen eines Bedürfnisses. Ich habe ein Problem und suche eine (möglichst einfache und „schmerzlose“) Lösung dafür. 

Produkte und Dienstleistungen sind also „Mittel zum Zweck“, um den Kunden von seiner Ausgangssituation zu seiner Wunschsituation zu führen. 

Berücksichtige dies unbedingt in der Strukturierung deiner Webseite und deiner Produkte. 

So platzierst du dein Angebot optimal
Dein Angebot ist die Transformierung vom Problem (vorher) zur Lösung (nachher)

Besucher zum Angebot führen

Unter Umständen hast du mehrere Zielgruppen. Zum Beispiel Einzelpersonen, aber auch Firmen die für sich oder ihre Mitarbeiter deine Leistungen in Anspruch nehmen möchten. Schlussendlich ist es vielleicht dieselbe Leistung oder dasselbe Produkt, aber der Auslöser ist ein anderer. 

Die Kunst besteht darin, die verschiedenen Angebote und Kundengruppen möglichst gezielt anzusprechen. Auf deiner Webseite muss also für jede Zielgruppe sofort ersichtlich sein, was du anzubieten hast und wieso du der richtige Partner bist.

Es geht um die Relevanz für genau die Person, die gerade deine Webseite besucht. 

Dein Kunden - Avatar

Damit es einfacher ist die Bedürfnisse deiner Kunden zu identifizieren und deren Verhalten auf deiner Webseite oder im Verkaufsprozess gegebenenfalls sogar vorherzusagen, gibt es Techniken wie die Erstellung von „Kunden-Avataren“. 

Dafür beschreibst du für jede Zielgruppe einen Kunden so genau wie möglich. Inklusive Namen, Alter, Hobbys, Familienstand, Beruf, Interessen etc. etc.

Hast du für jede deiner Zielgruppen ein Beispielkunde beschrieben, kannst du überlegen wie er sich aufgrund seines Problems auf deiner Seite verhalten wird. Das gibt dir Anhaltspunkte zur Struktur und der optimalen Platzierung von Angeboten.

Strukturiere deine Webseite clever

Klassisch wird die Struktur oder Segmentierung einer Webseite über ein Navigationsmenü erreicht. Es gibt aber auch weitere Methoden, zum Beispiel via Info-Boxen. Im besten Fall kann ein kurzes Quiz resp. Umfrage verwendet werden, mit welcher der Besucher aufgrund 2-3 Fragen auf eine sehr konkrete (relevante) Produktseite geleitet wird. 

Beim Navigationsmenü ist darauf zu achten, dass dieses einfach erreichbar und gut sichtbar platziert ist. Ausserdem sollten möglichst wenige Verschachtelungen (verschiedene „Ebenen“) eingesetzt werden. Ein Hauptmenü mit einem „Level“ an Unterpunkten ist in Ordnung. Sind aufgrund des Umfangs der Seite weitere Unterebenen notwendig, kann ein sogenanntes „Mega Menü“ verwendet werden.

Wichtig ist jedoch immer darauf zu achten, dass die Navigation auf mobilen Geräten genauso gut funktioniert wie auf Desktop-Geräten.

So platzierst du dein Angebot optimal
Beispiel eines Mega Menü's mit zwei Unterebenen

Du bist an der Reihe

Stelle dir also als Erstes deine Kunden-Avatare zusammen. Überlege dir anschliessend wie du diese auf deiner Webseite optimal ansprechen und abholen kannst. 

Kreiere nun ein hierarchische Skizze oder ein Mindmap deiner Angebote und der Inhalte, die du unterbringen möchtest. Mit dieser Hilfe kannst du effizient die benötigten Teile deiner Webseite zusammenstellen.

Gefällt dir, was du hier gelesen hast? Dann Teile es mit der Welt:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on facebook
Christian Grundlehner

Christian Grundlehner

Christian ist in die digitale Welt gebohren und Internet-Nutzer der ersten Stunde. Heute hilft er Unternehmen mit besucheroptimierten Webseiten und digitalem Marketing mehr Umsatz zu generieren und Marktleader zu werden (oder zu bleiben).

Weitere interessante Beiträge:

>