Bilder und Internet: Das musst du wissen!

Bilder sind schnell hochgeladen. Die Wahrheit ist: Für den korrekten Einsatz auf einer Webseite, ist ein bisschen technisches Wissen erforderlich. Ansonsten verschenkst du dir viel Potenzial und verärgerst deine Online-Besucher. Für dich sind nachfolgend, einige Hinweise erklärt, wie du Bilder optimal arbeiten lässt.

Bilder wecken Gefühle. Nutze sie, um die richtige Emotion zu wecken!
Die Bilderauswahl ist nicht leicht. Bilder müssen deine Zielgruppe direkt anvisieren und positive Gefühle, Erwartungen, oder Träume erzeugen.

Bei Bildern kannst du im Zusammenhang mit deiner Webseite einiges falsch machen. Hier ist technisches Wissen unumgänglich.

Wählst du das falsche Bildformat oder die falsche Bildgrösse, kann das erhebliche Auswirkungen auf die Darstellung und die Performance (Geschwindigkeit) der Seite haben. 

Es benötigt grosse Bilder, um eine gute Darstellung auf hochauflösenden Bildschirmen zu ermöglichen. Diese allerdings brauchen viel Speicherplatz und verlangsamen dadurch die Ladezeit der Seite. Auch wenn an vielen Orten mittlerweile Breitbandnetze wie 4G verfügbar sind, ist speziell bei mobilen Geräten darauf zu achten. Die Ladezeit,  in der Mobile-Ansicht, ist zum Beispiel ein wichtiges Kriterium für das Ranking bei Google. Sie beeinflusst die Position in den Suchergebnissen positiv oder negativ.

Gestaltest du deine Webseite selbst, investiere Zeit die Bilder für verschiedene Ansichten zu optimieren und die Dateigrösse möglichst kleinzuhalten. Was unbedingt zu vermeiden ist, sind Bilder (oder auch Logos etc.) von einer Kamera oder vom Grafiker ungesehen einzubinden. Du kannst oft, im Web, ohne sichtbaren Qualitätsverlust, über 90 % der Dateigrösse einsparen. 

Für WordPress gibt es verschiedenste Anbieter und Plugins, die dir einen Grossteil des Aufwands abnehmen. Zuerst solltest du das Bild auf die gewünschte Auflösung bringen und ggf. zuschneiden. Dafür gibt es diverse kostenlose Bildbearbeitungsprogramme. Hast du keines zur Hand, kann Img2Go.com helfen. 

Ist das Bild in der gewünschten Auflösung, soll es weiter optimieren werden, ebenfalls bei Img2Go oder bei kraken.io. Über diese Seiten kann es weiter verkleinern werden und dies ohne sichtbaren Qualitätsverlust für das menschliche Auge.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on email
Share on print
Christian Grundlehner

Christian Grundlehner

Christian ist in die digitale Welt gebohren und Internet-Nutzer der ersten Stunde. Heute hilft er Unternehmen mit besucheroptimierten Webseiten und digitalem Marketing mehr Umsatz zu generieren und Marktleader zu werden (oder zu bleiben).

>