SEO und Website-Optimierung: 7 essenzielle Tools

7 Tools für deinen Online-Erfolg

Möchtest du deine Webseite nachhaltig, für SEO (Suchmaschinenoptimierung) und "Conversion Rate" optimieren, so kommst du um die Integration einiger essenzieller Tools nicht herum. 

Wir haben dir hier die sieben wichtigsten Helferlein zusammengestellt. Diese brauchst du, um online erfolgreich zu sein.

Alle sind kostenlos erhältlich und können üblicherweise in jede Webseite eingebunden werden.

SEO Tools: Für ein besseres Google Ranking

rankmath seo tools

RankMath SEO

RankMath bietet ein ausgefeiltes Online-SEO-Tool, um bestimmte Parameter zu prüfen.

Es gibt einen guten Überblick über Suchmaschinen-Relevante Konfigurationen, auf deiner Webseite. 

Mit dem Online-Tool kannst du nur jeweils eine Seite prüfen. Es werden Dinge wie Titel-Tags, einige Performance-Metriken und technische Details analysiert.


Das Tolle ist, dass RankMath auch ein hervorragendes Plugin für WordPress (komplett kostenlos) zur Verfügung stellt. Wir bevorzugen es, dem sehr bekannten Yoast! - Tool, da RankMath einige zusätzliche Funktionen und Konfigurationsmöglichkeiten bietet.

google_search_console_seo

Google SearchConsole

Die Google SearchConsole ist ein Dienst von Google selbst. Dieser ermöglicht dir, Statistiken und tiefere Einblicke in organische Suchresultate zu erhalten, welche deine Webseite betreffen.

Die SearchConsole ist komplett kostenlos und ein unverzichtbares SEO Tool. 


Du kannst damit erkennen, für welche Suchbegriffe deine Seite, auf welcher Position , gerankt wurde und wie viele Klickst du erhalten hast. Aber nicht nur das. Es werden dir Fehler aufgezeigt, die bei der Indexierung festgestellt wurden. Ausserdem kannst du die Indexierung prüfen und eine manuelle Prüfungen veranlassen.


Der Sitemap-Pfad kann hier gepflegt werden. Die Sitemap-Datei definiert die Struktur deiner Webseite und sagt der Suchmaschine, welche Seiten indexiert werden sollen.

GTMETRIX Analyse

GTMETRIX

GTMETRIX ist eines der bekanntesten Tools, wenn es darum geht den Page-Speed (die Seitenladezeit), resp. generell die Webseiten-Performance zu messen.


Die Resultate von GTMETRIX sind eher technisch und leider wie die meisten solchen Tools nur mit einem "Auge für relevante Punkte" nützlich. 


Speziell "Cookie Consent"-Einblendungen können problematisch sein und das Ergebnis verfälschen. 


Trotzdem ist eine Analyse interessant und kann Aufschluss darüber geben, wo das grösste Optimierungspotential vorhanden ist.

Nachhaltige Optimierung und mehr Conversions

Goolge Optimize

Google Optimize

MitGoogle Optimize kannst du bestimmte Inhalte deiner Webseite oder ganze Seiten als "Variation" verändern. D.h. sogenannte A/B Tests durchführen. 


Dabei wird (üblicherweise jedem zweiten Benutzer) alternierend eine abgeänderte Version, deines Standard-Inhalts angezeigt.


So kannst du durch Hypothesen und entsprechende Tests herausfinden, ob dein ursprünglicher Content eher zu Conversions führt, oder die alternative Variante.

Facebook Pixel

Facebook Pixel

Der Facebook Pixel ist ein kleiner Code, den du auf deiner Webseite einbaust. Damit werden Referenzen zwischen deinen Besuchern und Facebook hergestellt.


Konkret: Facebook sammelt (anonyme) Daten über das Benutzerverhalten von Besuchern deiner Webseite. 


Dadurch kannst du gezielt Werbung auf Facebook oder Instagram schalten. Zum einen ist es möglich, exakt deinen Besuchern eine Werbe-Einblendung einzuspielen. Aber was noch interessanter ist: Du kannst aufgrund der gesammelten Profile neue Personen die Ähnlichkeit mit deinen Besuchern haben, targetieren.


Auch wenn du (noch) nicht auf Facebook oder Instagram aktiv bist, solltest du dieses Pixel einbinden um Daten zu sammel. Wenn du später einmal diese Plattformen verwendest, helfen dir die bereits gesammelten Daten ungemein, um von Beginn an erfolgreiche Kampagnen zu erstellen.

Google Analytics

Google Analytics

Wenn du deine Inhalte optimieren und besser auf deine Besucher ausrichten willst, führt kein Weg an einem Tracking, respektive Analytics-Tool, vorbei. 


Das bekannteste und komplett kostenlos, ist Google Analytics

Durch die Integration eines kleinen Code-Snippets (wie beim Facebook Pixel), werden verschiedenste Daten deiner Besucher aufgezeichnet und übersichtlich dargestellt. 


Du siehst dadurch zum Beispiel, wie viele Besucher sich zu welchen Zeiten, auf welchen Seiten bewegt haben und wie lange sie auf einer Seite verweilten. 


Unter andrem ist es auch möglich Conversion-Ziele zu definieren und zu messen, wie oft eine Conversion stattgefunden hat.


Diese Informationen helfen dir dabei, deine Besucher besser zu verstehen und relevantere Inhalte zu erstellen.

Google Tag Manager

Google Tag Manager

Um alle oben erwähnten Google-Tools einheitlich und einfach auf deiner Webseite einzubinden, bietet Google den "Tag Manager" an. ​


Über dieses (ebenfalls kostenlose) Tool, kann von einer zentralen Stelle aus der Code in deine Webseite eingefügt werden. Der Vorteil dabei: Einmal eingerichtet, brauchst du zusätzliche Snippets und Pixel nicht mühsam separat einzubinden, sondern hast eine zentrale Verwaltung dafür. 


Der Tag Manager ist ein praktisches und mächtiges Werkzeug. Er darf auf keiner "Webseite mit Ambitionen" fehlen.

Die eigentliche Einbindung dieser Tools ist relativ einfach und auf den Webseiten der Hersteller gut beschrieben.

Die spätere Verwendung und Konfiguration jedoch kann komplex werden. Jedes dieser Tools benötigt einiges an Wissen, um das volle Potenzial entfalten zu lassen.

Für kleinere Webseiten ist es aber schon hervorragend, wenn die Basiskonfiguration durchgeführt wird. So ist ein späterer Ausbau einfacher möglich.

Solltest du Fragen haben, Hilfe benötigen, oder fehlt ein "essenzielles" Tool auf der Liste, gibt uns über die Kommentarfunktion Bescheid.

Gefällt dir, was du hier gelesen hast? Dann Teile es mit der Welt:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on facebook
Christian Grundlehner

Christian Grundlehner

Christian ist in die digitale Welt gebohren und Internet-Nutzer der ersten Stunde. Heute hilft er Unternehmen mit besucheroptimierten Webseiten und digitalem Marketing mehr Umsatz zu generieren und Marktleader zu werden (oder zu bleiben).

Weitere interessante Beiträge:

>